Produkte von Amazon.de

Panasonic Systemkameras: Funktionalität gepaart mit exzellenter Bildqualität

Nachdem der Elektronikkonzern Panasonic zunächst nur digitale Kompakt- und DSLR-Kameras auf den Markt gebracht hatte, brachte das Unternehmen im Jahr 2008 seine erste spiegellose Systemkamera heraus. Seitdem hat es sein Angebot für DSLMs („Digital Single-lens Mirrorless“) maßgeblich erweitert.

Viele Kameramodelle, zahlreiche Funktionen

Die Systemkameras aus dem Haus Panasonic präsentieren sich als ultrakompakte Modelle oder in einer Gehäuseform, die einen integrierten Sucher besitzt und daher eher an Bridge- oder DSLR-Kameras erinnert. Sie bestechen durch zahlreiche Funktionen und Features wie etwa einem schwenkbaren Display, 4K Foto- und Videofähigkeit sowie einem schnellen Hybrid-Kontrast-Autofokus. Außerdem besitzen einige Modelle einen Fünf-Achsen-Gehäusestabilisator.

Hochauflösende Sensoren, drahtlose Schnittstellen

Panasonic-Systemkameras für fortgeschrittene Amateure und Profis besitzen hochauflösende Sensoren, die für eine schnelle Reaktionszeit und eine herausragende Bildqualität sorgen. Zu den Panasonic-eigenen Features in dieser Klasse gehört unter anderem ein Night-Shot-Modus, der die Autofokusleistung bei wenig Licht steigert – ebenso wie eine Fokus-Peak-Funktion, die die Schärfekontrolle bei Foto- und Filmaufnahmen erleichtern soll. Auch bei der Konnektivität von Systemkameras ist Panasonic ganz vorn mit dabei: Unter anderem mit integrierter WiFi-Kommunikationsschnittstelle sowie NFC-Technologie. Sie ermöglicht es, digitale Aufnahmen durch die einfache Verbindung zuerst mit einem Tablet oder einem Smartphone zu teilen und dann ins Netz hochzuladen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.